Personen

Wir, die Mitglieder der Allianz für die Handschrift e.V., haben uns seit vielen Jahren aus unterschiedlichen Perspektiven mit dem Handschreiben befasst, und zwar

  • in eigener Schreibpraxis

  • als Unterrichtende in Schulen, Hochschulen und Fortbildung

  • als Eltern und Großeltern

  • in der Begegnung mit literarischen und historischen Quellen

  • als Lehrplaner

  • als selbstständig Forschende

  • im Austausch mit ExpertInnen aus Theorie und Praxis

  • im Gespräch mit Medienvertretern

  • in eigenen Veröffentlichungen.

 

Gründungsmitglieder der Allianz für die Handschrift e.V. sind:

Ute Andresen, Giselastraße 11, 80802 München; 1. Vorsitzende

Ute Andresen betreibt zwei Webseiten:

   Atelier für Unterricht

   Achtsam schreiben lernen

Dr. Peter Igl; Karwinskistraße 45, 81247 München; Zweiter Vorsitzender

Angela Bedall; Artilleriestraße 19a, 80638 München; Schatzmeisterin

Dr. Werner Kuhmann; Zunftstraße 5, 42119 Wuppertal; Schriftführer

 

Webseite von Werner Kuhmann

Maria-Anna Schulze-Brüning; Schlehenstraße 11, 59063 Hamm

Webseite von Maria-Anna Schulze-Brüning

 

           Katharina Giesbertz; Karlsruhe (ohne Foto)

 

 

           Dr. Jürgen Hasert; Remshalden (ohne Foto)

A K T U E L L:

Der Wert der Handschrift als Thema des Interviews mit U. Andresen (WDR 3 am 20.11.2017). Siehe Seite "Aktuelles"

 

Schulze Brüning/Clauss: Wer nicht schreibt, bleibt dumm. Hinweis und Rezension auf der Seite "Aktuelles". Dort finden Sie auch den Link zum Interview von FOCUS online mit M-A Schulze Brüning

 

Letzte Änderungen:

SAS 2014: Buchstabentafel auf Seite "Unterricht - Schrifterwerb" hinzugefügt.

Seite "Schriftgeschichten" (Videos) eingefügt (24.04.16)

Seite 'Unterricht' eingefügt (10.11.15)

Z I T A T E

Denn wie das Wort und die Musik ist die Schrift der Atem der Seele.

Helene von Nostitz

Der iPhone-Wahnsinn, das ständige Googeln beunruhigen mich, genau wie die Tatsache, dass die Schreibschrift ausstirbt. Ich trage meine Termine handschriftlich in meinen Kalender ein. Für mich wäre es ein Trennungsgrund, wenn mein Freund behaupten würde, dass es keinen Unterschied macht, ob man ein digitales oder auf Papier gedrucktes Buch liest.

Trixi Haberland

So schwer auch dem Anfänger das Erlernen der Schreibtechnik, d. h. des Aufbaus eines besonderen motorischen, des schreibmotorischen Systems, fallen mag - selbst wenn er diese Technik beherrscht, bleibt der Übergang von der mündlichen zur schriftlichen Mitteilungsform für viele ein bis in das Erwachsenenalter kompliziertes Problem. Dies gilt für alle Formen des Schreibens, jedoch vornehmlich, ... für die Aufgabe, seine eigenen Gedanken - statt sie auszusprechen - zu Papier zu bringen.

Egon Weigl

Druckversion Druckversion | Sitemap
© Allianz für die Handschrift e.V.